Schon seit Ewigkeiten gehört Panna Cotta zu meinen Lieblingsdesserts, doch aus Respekt vor dem Umgang mit Gelatine habe ich mich nie getraut, es selbst zu kochen. Jetzt frage ich mich wirklich warum! Denn das Rezept ist so simpel und schnell zu machen, dass es fast regelmäßig auf dem Speiseplan stehen könnte – wenn da nicht die kleinen fiesen Kalorien wären, die sich hier tummeln… 🙂 Trotzdem wird es nicht das letzte Mal gewesen sein!

Panna Cotta

Gericht Dessert
Länder & Regionen Italienisch
Zubereitung 15 Minuten
Kochen/Backen 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 5

Zutaten

  • 500 ml Sahne
  • 3 Blatt Gelatine
  • 40 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 0,5 Zitrone (Schale) ungespritzt

Anleitung

  1. Das Vanillemark aus der Schote kratzen und gemeinsam mit der Schote und einem breiten Streifen der Zitronenschale in die Sahne geben. Den Zucker hinzufügen und die Mischung ziehen lassen.

  2. Die Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten. (In kaltem Wasser einweichen und ausdrücken.) Die Sahne aufkochen und die Vanilleschote, sowie die Zitronenschale entfernen. Nun die Sahne vom Herd nehmen und die Gelatine unter gründlichem Rühren in der Sahne auflösen. Anschließend in kalt ausgespülte Dessertschälchen füllen.

  3. Nun die Desserts mind. 4 Stunden abkühlen lassen. 

  4. Dazu passt zum Beispiel Karamellsauce oder rote Grütze.

Anmerkungen

Für Diabetiker lässt sich dieses Dessert auch prima mit Stevia, statt Zucker zubereiten. Hierzu einfach den Zucker durch die entsprechende Menge Stevia ersetzen.

Print Friendly, PDF & Email