Wer gerne ein paar Neujahrsgrüße verteilen möchte, aber gerade nicht so recht weiß was er schreiben soll, kann sich bei Glorez Anregungen holen… 🙂

“Allerbillichste wollte mir obliegen bey gegenwärtig zu End nahender Jahrs-Zeit zu dem bevorstehenden Neuen / meinem hoch-geehrten Herrn mit weit-mehrerm / hertzlich zu congratuliren: nach dem aber die abeilende Post / und meine unerzwingliche Geschäffte solches nicht zugeben wollen / so will ich zu dem bald anbrechenden Neuen / und biel nachwallenden Jahren allein dieses angewünschet haben: daß seinem Willen möge folgen Gottes erfüllen: Und ich ferner mich zu schreiben gewürdiget werde” [Glorez: Der vollständigen Hauß- und Land-Bibliothec Vierdter Theil, 1699, S.13]

oder auch ausführlicher:

“Lieb-werther Herr / geneigter Freund. Gleich wie ich nicht zweiffle / es werdr der Herr neben uns / annoch bey guten Leibes-Kräfften / und wohlfährigen Zustand sich befinden: Als habe meine Schuldigkeit zu seyn erachtet / dem Herrn nicht allein meine Dauerhafftigkeit getreulich / sondern auch zu diesem anscheinenden lieben Neuen Jahr Hertz-gründlichen zu wünschen / daß er solches beneben den übrigen ihm von Gott bestimmten Lebensjahren in Christ-seeligen Wandel / und dermaleins / das grosse Jahr der ewigen Wonne neben uns / und allen Christen erreichen möge. Der gott aller Jahre und Zeiten / wolle diesen meinem Wunsch mild-vätterlich bekräftigen / und uns diese als-hergebrachte Gewonheit noch viel Jahr lang zu verpflegen gnädigst verleihen. In dessen heylwärtigen Schutz mir uns festiglich befehlen / ich aber verbleibe Meines Herrn allzeit Dienst-fertiger …” [Glorez: Der vollständigen Hauß- und Land-Bibliothec Vierdter Theil, 1699, S.10-11]

Print Friendly, PDF & Email