Bereits vor Jahren habe ich mich mal an diesem Käsekuchenrezept versucht. Der Kuchen war sehr lecker, ist aber nicht sehr im Gedächtnis geblieben. Nun bin ich auf der Suche nach einem Rezept für Käsekuchen erneut auf das Rezept gestoßen und habe es in abgewandelter Form erneut gebacken. Diesmal war es ein voller Erfolg und der Kuchen war Ratz-Fatz verputzt.

Käsekuchen mit Himbeerspiegel

Gericht Kuchen
Zubereitung 30 Minuten
Kochen/Backen 45 Minuten

Zutaten

  • 150 g Butterkekse
  • 80 g Butter
  • Zimt
  • 170 g Zucker
  • 600 g Frischkäse
  • 250 g Magerquark
  • 150 g Sahne
  • 1 Ei
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Bio Zitrone (geriebene Schale und Saft)
  • Vanille
  • 500 ml Himbeermark
  • 4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 4 EL Orangensaft

Anleitung

  1. Die Butterkekse zerkleinern. Die Butter erwärmen und mit den Kekskrümeln und etwas Zimt vermengen. Aus der Keksmasse einen Boden in einer 28 cm Springform formen.

  2. Den Boden 5-10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C backen, anschließend aus dem Ofen nehmen.

  3. Zucker, Frischkäse, Quark, Sahne, Vanille, Zitronenschale einer halben Zitrone, 2 EL Zitronensaft und das Ei langsam mit einem Löffel oder Spatel  in einer Schüssel verrühren. Anschließend die Speisestärke in die Masse sieben und ebenfalls langsam unterrühren. 

  4. Die Käsemasse auf den Keksboden geben und den Kuchen für ca. 40 Minuten im Ofen backen, bis er leicht bräunlich wird. 

  5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

  6. Das Puddingpulver mit dem Orangensaft verrühren. Das Himbeermark mit Vanille und Zucker aufkochen. Das in Orangensaft gelöste Puddingpulver in das kochende Himbeermark rühren und ca. 1 Minute aufkochen lassen. Anschließend die flüssige Masse auf den gebackenen Käsekuchen geben und abkühlen lassen.

Anmerkungen

Den Himbeerspiegel kann man auch ganz prima durch einen Mangospiegel ersetzen - hierzu einfach Mangomark statt Himbeermark nutzen.

Wer besonderen Wert darauf legt, dass der Kuchen nicht bräunt, backt ihn im Wasserbad. Hierzu die Springform mit Alufolie abdichten und anschließend in einer mit Wasser gefüllten Fettpfanne backen.

Wer es kerniger mag, nehme statt Butterkeksen z.B. Haferkekse.

Und zu guter Letzt - eine weihnachtliche Version des Käsekuchens bekommt man schnell, wenn man die Kekse durch Spekulatius und das Himbeermark durch Glühwein ersetzt. 🙂

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email